Allgemein

Maibaumabbau

Am 14.10.2011 war es wieder soweit- der Maibaum wurde in einer Blitzaktion abgebaut und ins Winterlager gebracht. Dank der wirklich wieder tollen Beteiligung

war die Arbeit in knapp zwei Stunden vollbracht. Nebenbei wurde auch der Badekarren von seinem Standplatz vor der Kurverwaltung in die Bootshalle der Fa. Klemme

gebracht.  Im Anschluss wurde wieder gegrillt und in gemütlicher Runde das eine oder andere Problem diskutiert.

DSC07728DSC07738

DSC07756DSC07743

DSC07771DSC07775DSC07789DSC07808

DSC07795

Ein starke Truppe

 

 

Ein herzliches Dankeschön an die gesamte Abbaumannschaft, an die HVB und Wolfgang Kühl (Teleskoplader) und an Reinhard Klemme (Winterlager Badekarren). Es hat wieder prima geklappt und viel Spaß gemacht.

Ein neues “Fenster” für den Glockenturm

 

Eigentlich sollte es nur ein einfaches Fenster werden.

Nachdem im Rahmen der Fußbodenerneuerung im Glockenturm der Stadtkirche das provisorisch zugemauerte Nordfenster des Zwischenbodens für den Materialtransport aufgebrochen wurde und

dann zunächst durch eine alte Zimmertür notdürftig gesichert wurde, war schnell klar “Das kann so nicht bleiben”.  Aber wie sooft, blieb es für längere Zeit bei dem guten Vorsatz.

Beim Weihnachtsmarkt 2010 stach uns das Problem wieder einmal ins Auge. Zufällig war auch Detlef (Micky) Graupner zugegen. Er versprach, sich der Sache anzunehmen.

Angedacht war ein Stahlrahmen mit Glasfüllung, schlicht, einfach, funktionell.

Als wir dann das Ergebnis sahen, waren wir sprachlos.

DSC04384      

 

 

 

 

DSC04389 - KopieDSC04390 - KopieDSC04391 - KopieDSC04392 - KopieDSC04393 - KopieDSC04394 - KopieDSC04395

DSC04396DSC04397DSC04398DSC04399DSC04400DSC04401DSC04403DSC04385

Ein neues Umfeld für den Badekarren

IMG_0003

Im Juni wurde in einer Gemeinschaftsaktion das Umfeld des Badekarrens neu gestaltet. Gemeinsam wurde der Bewuchs gerodet und abgefahren. Anschliessend wurde die Fläche ausgekoffert und die Kanten gesäubert.

Gerhard Schwarck hatte vorher Holzbohlen zurechtgeschnitten und zum Einbau vorbereitet. Aus diesen Bohlen und einem Tampen, der durch die Fa. Horn gesponsort wurde, wurde eine Maritime Einfassung für die Fläche geschaffen.

Nach dem Befüllen mit Sand, dem Einbau der Felsen und der Bepflanzung ist jetzt am Ortseingang eine freundliche Anlage entstanden, die den Gast begrüßt und freien Blick auf den Badekarren zulässt.

IMG_6138IMG_6144IMG_6152IMG_6153IMG_6166IMG_6167IMG_6179IMG_6164IMG_6160

IMG_6165IMG_6158IMG_6173IMG_6182

Kurznachrichten